h1

Die Zukunft der City West für Investoren und Nutzer

1. September 2011

Ein Termin für alle Industriellen zum Vormerken in diesem Monat:

der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) veranstaltet eine Podiumsdiskussion zur Reihe Politik und Wirtschaft unter dem Motto: “Die Entwicklung der City West aus Sicht von Investoren und Nutzern” am Donnerstag, den 08.09.11, um 18.30 Uhr.

Der Verein VBKI ist eine der ältesten Wirtschaftsinstitutionen Deutschlands. 1879 gegründet, hat der VBKI im Kaiserreich und in der Weimarer Republik als Anwalt des Freihandels, des Wettbewerbs und als Advokat der offenen Gesellschaft einen beträchtlichen Einfluss ausgeübt. An Auftrag und Botschaft des VBKI hat sich wenig geändert. Er ist Anwalt der freiheitlichen Gesellschaft, weil nur in dieser privates Unternehmertum seinen Beitrag zu Wachstum und Wohlstand erbringen kann. Der VBKI ist deshalb ein Brückenbauer in andere Bereiche der Gesellschaft und versucht zum  Gemeinwohl beizutragen.

Der VBKI ist aber kein Verein in Ehren ergrauter Traditionalisten, die auf ihre ruhmreiche 130-jährige Vergangenheit verweisen. Er unternimmt heute erfolgreiche Anstrengungen, nicht nur an seine weltzugewandte Tradition, sondern auch an seine einstige Bedeutung anzuknüpfen.

Der VBKI ist einer der mobilisierungsstärksten Multiplikatoren, die es in der Stadt gibt. Er ist eine Gemeinschaft Gleichgesinnter, die ein starkes Zusammengehörig­keitsgefühl entfaltet. Also auch ein absolutes Muss für alle Berliner Unternehmen im Fahrgeschäft. Viele Fahrdienstleister, Premium-Anbieter im Fahrservice wie Chauffeurdienste wissen um den Nutzen der Institution, so auch der international agierende Premium Fahrservice ARES MOBILITY, der seit 1999 für zuverlässige Dienstleistungen, hohe Flexibilität und Kundenorientierung steht. Viele Erfahrungen und Aufträge entspringen der nationalen sowie internationalen Luxushotellerie wie sie auch in der City West anzutreffen ist.

Wissenswert ist weiterhin, dass der gemeinnützige Verein zurzeit über 1300 Mitglieder hat, mit erfreulicherweise stark steigender Tendenz. Zu seinen Ehrenmitgliedern gehören unter anderen die ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker und Roman Herzog. Neben verschiedenen Förderprojekten und ehrenamtlichen Netzwerken werden u.a. auch diverse Publikationen herausgegeben.

Diskutieren werden:

Klaus-Dieter Gröhler, Bezirksstadtrat für Bauwesen Charlottenburg-Wilmersdorf
Stefan Günster, Leitung Projektmanagement Nord, Bayerische Hausbau Immobilien GmbH, Eigentümerin des Bikini Berlin
Friedrich W. Niemann, General Manager Waldorf Astoria Berlin
Jean Thierry, Schüler, EMESCO Monod Schüler & Co, als Vertreter des Eigentümers des Zoofensters

Moderation: Udo Marin, Geschäftsführer des VBKI

Teilnehmerbeitrag: Mitglied: 15,00 € / Gast:  25,00 €

Bezahlung vor Ort (Buffet ohne Getränke)

Treffpunkt: Goldberger Saal, 1. OG, Ludwig Erhard Haus, Fasanenstr. 85, 10623 Berlin

Zur verbindlichen Pressekonferenz-Anmeldung kommt man hier:

http://anmeldung.vbki.de/Veranstaltungsdetails/13511/tabid/234/Default.aspx

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: